Praxisgemeinschaft Beratung - Familientherapie - Supervision - Organisationsentwicklung
Praxisgemeinschaft        Beratung - Familientherapie - Supervision - Organisationsentwicklung

Kontakt:

Praxisgemeinschaft für Beratung Familientherapie Supervision und Organisationsentwicklung

Sabine Frey & Josef Prinz

Worringerstraße 28
50668 Köln

Fon: 0221 - 72 54 43
Fax: 0221 - 73 25 396
E-Mail: info@beratungspraxiskoeln.de

seit 1996 selbstständige Supervisoren und Familientherapeuten in eigener Praxis

Sabine Frey

 

Dipl. Sozial Pädagogin

Systemische Familientherapeutin

Systemische Supervisorin DGSv

 

Berufliche Biographie

- Berufsausbildung

   u.-ausübung /Arzthelferin
- Studium Sozialpädagogik
- Vorschulerziehung
- Frühförderung

  Entwicklungsförderung
  von Kindern mit Retardierungen

  und Behinderungen psycho-soziale

  Beratung der Eltern
- Erwachsenenbildung Psychohygiene

  und Sozialkunde
- Fachseminarleitung Altenpflege
- Gesetzliche Betreuerin
- Projektleiterin Gemeinwesen u.

  Arbeitslosigkeit

 

Zusatzqualifikation

systemische Familientherapie
systemische Supervision
Aufstellungsarbeit


Josef Prinz

 

Dipl. Theologe

Systemischer Familientherapeut

Systemischer Supervisor DGSv

 

Berufliche Biographie

- Studium/ Theologie
- Erwachsenenbildung
- Kirchl. Jugendarbeit
- Seelsorge
- Gemeinde Pastoral
- Aids-Hilfe
- Psycho-soziale Beratung und

  Begleitung
- Hospizarbeit
- Sterbebegleitung

 

Zusatzqualifikation

systemische Familientherapie
systemische Supervision
Organisationsberatung   

 

Als systemische Therapeuten und Supervisoren machen wir immer wieder drei Entdeckungen:

 

-  Menschen verstehen sich  N I C H T
   (obwohl sie die gleiche Sprache sprechen)

-  N I C H T S ist wie es scheint
   (obwohl es oft so klar aussieht)

-  N I C H T S   ist selbstverständlich
   (obwohl es schon so oft gesagt wurde)

Eine gesamtgesellschaftliche DEFIZIT-ORIENTIERUNG hat im privaten und beruflichen Bereich Einzug gehalten: was nicht gut läuft,  wird thematisiert und problematisiert; was gut klappt und funktioniert, ist kaum der Rede wert !!

Dabei gerät die  BILANZ leicht in Schieflage, vorhandene RESSOURCEN bleiben verdeckt und werden nicht zur Problemlösung herangezogen.

Wir machen oft die Erfahrung: nicht die einzelne Person hat das Problem, macht das Problem oder ist das Problem, sondern Einzelne sind eher Symptom-Träger dafür, was in Bezugs-Systemen (Familie, Team etc.) nicht „rundläuft“.

Deshalb berücksichtigt die systemische Beratung, Therapie und Supervision immer die aktuellen und früheren Bezugs-Systeme (Familie, Herkunftsfamilie, Kollegenschaft, Abteilung etc.) in der Diagnose und bei der Problemlösung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Beratungspraxis Köln |

Impressum

Datenschutzerklärung und Impressum zu öffnen unter Taskleiste: Beratungsangebot: beruflich: letzter Button